Beauty

Meine Top 3 Lidschattenpaletten || 2017

Auf dem Beautymarkt wimmelt es momentan von neuen Lidschattenpaletten und ich habe längst den Überblick verloren, wer was neu gelauncht hat. Dennoch gehören Lidschattenpaletten momentan zu meinen liebsten Teilen beim Schminken. Ich habe meine Sammlung um drei erweitert und zwar zwei von Anastasia Beverly Hills und eine von Tarte. Zu meinen Top 3 gehört zwar eine Tartepalette, aber die habe ich schon im Februar in New York gekauft.

Meine Top 3 Lidschattenpaletten

Tarte Tartelette in bloom

Diese Palette ist einfach ein Traum. Das Farbschema hat mich dank der YouTube-Videos sofort angesprochen. Neugierig war ich natürlich auch auf Sephora. Generell würde ich sagen, dass ich kühlere Farbtöne schöner finde. Mittlerweile kostet eine Tarte Tartelette Palette 50 Euro inklusive der Steuern für die Einfuhr nach Deutschland. Eine Menge Geld werden einige von euch sagen. Und ja, das kann ich euch bestätigen, dafür werdet ihr von dieser Palette nicht enttäuscht.
Die Farben sind wunderbar alltagstauglich und lassen sich prima zu einem dramatischen Look aufbauen. Im Gegensatz zur ersten Tartepalette, die komplett matt ist, sind hier vier Schimmertöne und acht matte Farben enthalten.
Die Konsistenz der Lidschatten würde ich als sehr weich und pudrig bezeichnen. Sie lassen sich einfach miteinander verblenden und wunderschön aufbauen.

Verpackungstechnisch ist die Palette einfach nur ein Traum und ein großer Spiegel rundet die Palette perfekt ab. Insgesamt finde ich sie sehr wertig und würde sie immer wieder kaufen. Bei Tarte.com online zu bestellen, ist total unkompliziert. Ihr legt euch ein Kundenkonto an und legt eure Lieblingsprodukte in den Warenkorb. Im ausgeschriebenen Preis sind schon die 19 Prozent Mehrwertsteuer mitenthalten. Euer Paket wird euch direkt an die Haustür mit DHL geliefert. Eigentlich ziemlich einfach oder etwa nicht? Versanddauer sind ca. fünf bis sieben Werktage. Ich finde es geht super schnell und die Produkte sind noch nie kaputt bei mir angekommen, weil sie sicher verpackt sind.

Urban Decay Naked Ultimate Basics

Letztes Jahr habe ich mir zu Weihnachten dieses Schätzchen gewünscht. Ich fand die Farbzusammenstellung wirklich toll und beim Swatchen war ich einfach nur begeistert. Als Referenz für euch, ich besitze keine einzige der Urban Decay Paletten, weil mir keine jemals zugesagt hat. Den Hype um die Marke kann ich leider bis heute nicht verstehen. Meine Erfahrung direkt am Counter ist mau, denn mir wurde ein Primer verkauft, der bröckelt und das war der Verkäuferin bewusst, dass dieses Problem besteht. Das Setting Spray De-Slick riecht einfach nur grauenhaft und auch hier kann ich den Hype nicht ganz nachvollziehen. Ich habe mir zum Glück nur die Reisegröße gekauft und den Primer wieder zurück gegeben.

Es soll hier aber um mein einziges Topprodukt von Urban Decay gehen. In der Palette sind 12 Farben enthalten, von denen eine semimatt ist und alle anderen komplett matt sind. Fast alle Farben sind so stark pigmentiert, dass man nur sacht auf die Farbe zu tippen braucht, ansonsten habe ich ein sehr heftiges Farbergebnis auf dem Auge. Fallout haben die Farben kaum, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich die Farben kaum berühre. Trotz allem mag ich diese starke Pigmentierung und hat mir eine wunderschöne Palette beschert.

Anastasia Beverly Hills Palette

Im Zuge meiner Bestellung bei ABH habe ich die Gelegenheit genutzt und mir eine Palette nach meinen eigenen Wünschen zusammen gestellt. Es gibt das Angebot sich für 30 Pfund vier Lidschatten zu kaufen und es gibt eine Gratispalette dazu. Für 50 Pfund gibt es acht Lidschatten und eine Gratispalette. Zum Vergleich, ein Einzellidschatten kostet auf der UK-Seite von ABH 12 Pfund. Ich habe mir acht Lidschatten gekauft, die mich am meisten angesprochen haben und nicht wirklich dem momentanen Farbschema der Paletten entspricht.

Gekauft habe ich mir Dusty Rose, Fawn, Purple, Sangria, Love Letter (leider auch in der Modern Renaisance Palette enthalten), Enchanted, Violet und Bone. Die Lilatöne habe ich mir sozusagen von Natasha Denonas Lilapalette abgeguckt und mir drei verschiedene Farben für meine eigene Palette bestellt. Natürlich sind auch ein paar Blenderfarben dabei, um einen runden stimmigen Look aufbauen zu können.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Frollein Ungeschoent
    November 27, 2017 at 11:26 pm

    Liebste Tine,
    da hast Du drei richtig tolle Paletten zu Deinen Schätzen auserkoren. Mich hat die UD Ultimate Basics sofort angesprochen. Gerade, weil mir die Mischung aus wärmeren und kühleren Tönen so gut gefällt und ich mir die Konsistenz schon als buttrig sowie traumhaft vorstellen kann, setze ich sie auf meine Wunschliste. Ich besitze sie nämlich tatsächlich nicht. Das Farbkonzept der ABH-Palette finde ich auch klasse, für mich eine Tinepalette. 🙂 Ich bin auf Deine Review zur ABH Modern Renaissance sehr gespannt!
    Liebste Grüße!

    • Reply
      Tine
      November 28, 2017 at 11:40 am

      Die Ultimate Basics wird einfach nie erwähnt, dabei sind besonders die dunklen Farben so stark pigmentiert. Ich habe heute wieder einen Look mit ihr geschminkt und man braucht einfach nur als Basis eine der helleren Farben und dann nur einen der dunkleren Töne, fertig ist das Alltagsmakeup. 🙂
      Danke :-*

    Kommentar verfassen

    Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE
    %d Bloggern gefällt das: